auf Deutsch/ Helsinki & Lifestyle/ Summer plans

Summer: A visit to Lonna island

DSC_0810

OutdoorsFinland invited a bunch of fantastic travel bloggers to explore the beautiful Finnish nature, and I got the opportunity to join the group for a dinner* on Lonna. Lonna is a former military island that was used mainly for storage – it was only opened to the public in May 2014. Before basically nobody had set foot on it for over fifteen years, and construction has not yet been concluded.

Ein bunter Haufen internationaler Reiseblogger folgte der Einladung von OutdoorsFinland, und reiste nach Helsinki um die finnische Natur zu erkunden. Ich hatte die Chance, die Gruppe auf ein Abendessen auf der kleinen Insel Lonna zu begleiten. Lonna ist eine ehemalige Militärinsel, die hauptsächlich zu Lagerzwecken genutzt wurde – und ist erst seit Mai 2014 für die Öffentlichkeit zugänglich. In den fünfzehn Jahren zuvor hatte quasi niemand die Insel betreten, und auch jetzt sie die Arbeiten noch nicht abgeschlossen.

“It’s an island for locals”, says Ville Wäänänen, who runs operations and the restaurant on Lonna. Because it’s so small, it’s not the most interesting destination for tourists, but he is confident also tourists will find their way here. The restaurant serves “Finnish summer food”, the menu varies daily according to products available to the head chef who is “a bit fanatic about only serving organic meals and preferably from local produce”, which is certainly a good thing. “It’s about community and being together, that’s why we have the shared side dishes for example”, something not common in Finland. We were treated to a delicious Lonna-style dinner, not too fancy, but still something extraordinary. It was a good summer for Lonna, the extremely hot month of July brought quite many visitors who were curious to explore.

“Die Insel ist für die Bewohner von Helsinki,” erzählt mir Ville Wäänänen, der die Arbeiten und auch das Restaurant betreut. Aufgrund der Größe sei Lonna nicht das interessanteste Ziel für die Touristen, er ist dennoch sicher, dass auch diese ihren Weg auf die Insel finden werden. Das Restaurant serviert “Finnische Sommerküche”, die Karte variiert täglich, je nach dem an welche Produkte der Chefkoch, der “ein bisschen fanatisch nach Bioprodukten ist, wenn möglich aus lokalem Anbau” ist, seine Finger bekommt. “Es geht ums Beisammensein und Gemeinschaft hier, deshalb auch die Beilagen zum Teilen” – was in Finnland nicht üblich ist. Wir kamen in den Genuss einen fantastischen Abendessens ganz im Stil Lonna – nicht zu ausgefallen und dennoch außergewöhnlich. Besonders dank des heißen Julis war es ein guter Sommer für Lonna.

We were all sweating on the terrace of the restaurant in the middle of the island, before the sun went down behind the old warehouse which will be an event venue for weddings and meeting by next summer. The little beaches around are not really that pretty yet, lots of gravel and not so easily accessible. Lonna will be entirely finished in about three years, if everything goes according to plan. Until then, be fast, the summer season will end in September.

The restaurant hosts a club night on Friday evenings, to celebrate under the stars; but just coming anytime for a picnic on the rocks with that gorgeous view on the Helsinki skyline, before you take the ferry back towards Helsinki, with an extra round to Suomenlinna.

Bevor die Sonne hinter dem alten Lagerhaus verschwand, welches bis nächsten Sommer zu einer Event- und Meetinglocation umgebaut wird, saßen wir schwitzend auf der Restaurantterasse, danach ging es zu einer kleinen Runde um die Insel. Die meisten Strände sind noch nicht wirklich zugänglich, aber der Rohdiamant Lonna lässt sich schon erkennen – ganz fertig wird alles aber erst in drei Jahren sein. Die diesjährige Saison endet im September, also schnell hin!

Freitag abends verwandelt sich das Restaurant in einen Outdoor-club und feiert unter dem Sternenhimmel; aber auch so lohnt sich der Ausflug nach Lonna jederzeit, zum Beispiel für ein Picknick auf den Felsen mit wunderbarem Blick auf Helsinki, bevor es mit dem Boot zurück in die Stadt geht, mit einer Ehrenrunde um Suomenlinna.

Lonna is about 10 minutes by ferry away, JT Line takes you there from Helsinki’s market square for 7€, and continues to Suomenlinna which is right behind the island.

Nach Lonna geht es mit dem Boot von JT Line für 7€ vom Marktplatz in Helsinki.

DSC_0763

 *Many thanks to Nella and Inna for this wonderful evening!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Panu / Panun matkat
    August 8, 2014 at 17:06

    Hi, thanks for this well-written text with great photos! It was nice to meet you. 🙂

    • Reply
      Kathrin
      August 8, 2014 at 17:40

      Thank you! And likewise 🙂

  • Reply
    Kenzie
    August 19, 2014 at 02:05

    Hi I just stumbled upon your blog! This looks so cool! You write very well! I can’t wait to read what you put up next!
    xx
    Kenzie
    Behindhazeleyes06.blogspot.com

  • Leave a Reply